Aktuelle Veranstaltungen

23. Oktober

Mittwoch, 19:30 Uhr | LVZ-Kuppel

Der letzte Innenminister der DDR blickt zurück: Peter-Michael Diestel hat unter dem Titel »In der DDR war ich glücklich. Trotzdem kämpfe ich für die Einheit« Erinnerungen veröffentlicht.

Der Eintrittspreis beträgt 13,- Euro bzw. 11,- Euro (im Vorverkauf, nach Sitzplatzkategorie).

Haus des Buches

24. Oktober

Donnerstag, 19:30 Uhr | Haus des Buches

Mit ihrem ersten Buch landete sie einen Riesenerfolg und auch ihr neuer Roman ist auf dem besten Weg dahin. Er heißt »Wolgakinder« und liegt seit kurzem im Aufbau-Verlag auf Deutsch vor. Die Autorin Gusel Jachina zu Gast in Leipzig.

Der Eintrittspreis beträgt 5,- Euro (3,- Euro ermäßigt).

Haus des Buches

25. Oktober

Freitag, 19:00 Uhr | Haus des Buches

Durch seinen Roman »Leben«, für den er im Jahr 2013 den Preis der Leipziger Buchmesse bekam, ist David Wagner bei einem breiten Publikum bekannt geworden. Nun liegt sein aktueller Roman »Der vergessliche Riese« vor und wird im Rahmen des MDR Kultur Café sowie des Literarischen Herbst vorgestellt. Moderiert wird der Abend von Katrin Schumacher.

Eintritt frei.

Bitte beachten Sie den früheren Beginn.

25. Oktober

Freitag, 20:00 Uhr | Kaiserbad

Beide Autor*innen haben sich auf unterschiedliche Weise mit der Frage beschäftigt, wie „wir“ leben wollen. Lola Randl schreibt in »Der große Garten« über das Leben auf dem Land und den Versuch der Unruhe der Stadt zu entkommen. Jan Brandt wiederum hat mit »Ein Haus auf dem Land / Eine Wohnung in der Stadt« einen persönlichen Erfahrungsbericht vorgelegt, der zugleich ein bisschen Heimatkunde ist.

Der Eintrittspreis beträgt 7,- Euro (5,- Euro ermäßigt).

27. Oktober

Sonntag, 15:00 Uhr | Kabarett academixer

Thomas Meyer hat bereits einen sehr erfolgreichen (und sehr lustigen) »Wolkenbruch« herausgebracht. Am Sonntag stellt er im Rahmen der Lachmesse »Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin« in Leipzig vor.

Der Eintrittspreis beträgt 15,60 Euro (im Vorverkauf).

Haus des Buches

29. Oktober

Dienstag, 19:30 Uhr | Haus des Buches

Zu Eugen Ruge muss man wohl nicht mehr viel sagen: »Metropol« heißt sein aktueller Roman. Der Abend wird von Michael Hametner moderiert.

Der Eintrittspreis beträgt 5,- Euro (3,- Euro ermäßigt).

Haus des Buches

30. Oktober

Mittwoch, 19:30 Uhr | Haus des Buches

Das Literaturhaus Leipzig startet gemeinsam mit der Körber-Stiftung ein neues Debattenformat: »Einmischen!«. In dieser Ausgabe lautet das Thema »Warum wir über Sterbehilfe sprechen müssen«, wozu die Philosophin Ina Schmidt sowie der Soziologe und Theologe Reimer Gronemeyer eingeladen sind.

Der Eintrittspreis beträgt 5,- Euro (3,- Euro ermäßigt).

Haus des Buches

4. November

Montag, 19:30 Uhr | Haus des Buches

Das Literaturhaus Leipzig konnte – aus nachvollziehbaren Gründen – nicht Elena Ferrante einladen. Stattdessen wird Eva Mattes aus dem neuen Buch »Tage des Verlassenwerdens« lesen. Die Veranstaltung im Rahmen des Projekts LITALIA wird vom Suhrkamp Verlag und dem Centro interdisciplinare di Cultura italiana (CiCi) an der Universität Leipzig gemeinsam mit dem Literaturhaus ausgerichtet.

Der Eintrittspreis beträgt 8,- Euro (5,- Euro ermäßigt).

4. November

Montag, 19:30 Uhr | Altes Rathaus

Er war ja vorher schon recht dekoriert, aber mit dem Georg-Büchner-Preis in diesem Jahr hat Lukas Bärfuss nun den wohl wichtigsten Preis für deutschsprachige Literatur erhalten. Traditionell macht die Preisträgerin oder der Preisträger auch in Leipzig Station. Vor Kurzem ist sein Erzählungsband »Malinois« erschienen, aus dem der Autor an diesem Abend lesen wird.

Der Eintritt ist frei. Bitte melden Sie Ihren Besuch gegebenenfalls bis 3.11. an. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Literaturhaus Leipzig.