Aktuelle Veranstaltungen

9. September

Montag, 19:00 Uhr | Felsenkeller

»Herrengedeck« nennen sich Ariana Baborie und Laura Larsson, wenn sie gemeinsam auftreten. Im Ballsaal des Felsenkeller gedenken die beiden Podcasterinnen das anwesende Publikum zum Lachen zu bringen. Von Weltgeschehen bis persönlichen Erlebnissen ist alles dabei.

Der Eintrittspreis beträgt 30,- Euro.

Haus des Buches

9. September

Montag, 19:30 Uhr | Haus des Buches

Mit »Zonenkinder« wurde sie schlagartig bekannt und ist seitdem als wichtige Stimme im Diskurs über den Osten Deutschlands etabliert. Jana Hensel schreibt seit Jahren unter anderem für DIE ZEIT, führt Interviews, diskutiert auf Podien. Nun ist unter dem Titel »Es bleibt alles anders« eine Sammlung ihrer Texte aus den letzten Jahren erschienen. Im Saal 3 stellt sie den Band vor.

Der Eintrittspreis beträgt 5,- Euro (ermäßigt 3,- Euro).

Haus des Buches

12. September

Donnerstag, 19:30 Uhr | Haus des Buches

Emilia Smechowski kommt nach Leipzig, um aus ihrem neuen Buch »Rückkehr nach Polen. Expeditionen in mein Heimatland« zu lesen. Die Deutsch-Polin verbrachte dafür ein Jahr in ihrem Geburtsland Polen, lebte in Danzig. Wie bereits »Wir Strebermigranten« ist auch das neue Buch bei Hanser Berlin erschienen.

Der Eintrittspreis beträgt 5,- Euro (ermäßigt 3,- Euro).

Haus des Buches

13. September

Freitag, 19:30 Uhr | Haus des Buches

Gregor Sander hat einen neuen Roman veröffentlicht und kommt ins Haus des Buches, um uns diesen vorzustellen. »Alles richtig gemacht« erzählt von zwei ganz verschiedenen Biographien vor und nach der Wende in Rostock und Berlin. Moderiert wird der Abend von Bert Sander (nein, die beiden sind nicht verwandt).

Der Eintrittspreis beträgt 5,- Euro (ermäßigt 3,- Euro).

Haus des Buches

16. September

Montag, 19:30 Uhr | Haus des Buches

Gerade ist der Roman auf Deutsch erschienen und kommt mit Vorschusslorbeeren zu uns nach Deutschland. »Wie später ihre Kinder« wurde im vergangenen Jahr mit dem Pris Goncourt ausgezeichnet. Nicolas Mathieu erzählt darin vom ganz normalen Leben in den 90ern im Osten Frankreichs und wird ihn uns – gemeinsam mit Moderator Ralf Pannowitsch – vorstellen.

Der Eintrittspreis beträgt 5,- Euro (ermäßigt 3,- Euro).

16. September

Montag, 20:00 Uhr | Moritzbastei Ratstonne

Mit den »Populären sächsischen Legenden« hat Henner Kotte nach den »Populären sächsischen Hofgeschichten« und den »Populären sächsischen Irrtümern« gerade einen neuen Band in der Reihe vorgelegt und lädt zur Buchvorstellung in die MB. Mit seiner einnehmenden Art und den passenden Geschichten wird er mit Sicherheit wieder für einen unterhaltsamen und lehrreichen Abend sorgen.

Der Eintrittspreis beträgt 7,- Euro (im Vorverkauf).

Haus des Buches

18. September

Mittwoch, 19:30 Uhr | Haus des Buches

Über zwanzig Jahre hat Marie-Luise Scherer für den Spiegel geschrieben und ist für ihre Reportagen und Geschichten vielfach ausgezeichnet worden. Nun – dreißig Jahre nach der Wende – ist ihre Reportage »Die Hundegrenze«, die ursprünglich 1994 erschien, bei Matthes & Seitz neu aufgelegt worden. Die Autorin im Gespräch mit Mathias Weichelt.

Der Eintrittspreis beträgt 5,- Euro (ermäßigt 3,- Euro).

Haus des Buches

23. September

Montag, 19:00 Uhr | Haus des Buches

Ein 80 Jahre währendes gemeinsames Leben rechtfertigt den Titel »Die Schmidts. Ein Jahrhundertpaar«, den Reiner Lehberger für seine bei Hoffmann und Campe erschienene Doppelbiographie von Loki und Helmut Schmidt gewählt hat. Der Autor trifft an diesem Abend im Haus des Buches Franz Münterfering zum Gespräch, für den die Schmidts keine Unbekannten waren.

Der Eintritt ist frei. Bitte beachten Sie die frühere Anfangszeit.
Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0341 3085 1086 wird gebeten.

Haus des Buches

24. September

Dienstag, 19:30 Uhr | Haus des Buches

Gemeinsam mit seinem Sohn – dem Historiker Sascha Lange – hat Bernd-Lutz Lange ein Buch über die Ereignisse des 9. Oktober 1989 in Leipzig geschrieben, das gerade druckfrisch vorliegt. »David gegen Goliath« vereint die historische Rekonstruktion der Ereignisse anhand überlieferter Akten mit persönlichen Erinnerungen an diesen herausragenden Tag der deutsche Geschichte.

Der Eintrittspreis beträgt 6,- Euro (ermäßigt 4,- Euro).

Haus des Buches

25. September

Mittwoch, 19:30 Uhr | Haus des Buches

Der Londoner Autor Tom McCarthy, der gegenwärtig als Stipendiat des Künstlerprogramms des DAAD in Berlin lebt und zudem als Gastprofessor an der Städelschule in Frankfurt tätig ist, bekam für seinen Roman »Satin Island« erneut viel Anerkennung. Im Rahmen des Anglistentages 2019 kommt er nun nach Leipzig und wird daraus lesen. Zudem steht er Christoph Reinfandt von der Uni Tübingen Rede und Antwort.

Der Eintrittspreis beträgt 5,- Euro (ermäßigt 3,- Euro).